Firmenporträt - EMB Gmbh

Direkt zum Seiteninhalt

Firmenporträt


/
Auch wenn im Original die EBT SMB VHB, RM, GFM und BT nicht mehr existieren, bei uns leben sie weiter!

Eigentlich wollten wir nur für unsere eigene Modelleisenbahn Modelle bauen....

oder: Warum gibt es überhaupt EMB-Modelle?
Die  Modelleisenbahnindustrie überrascht uns immer wieder mit neuen schönen  Modellen unserer grossen Vorbilder. Leider warteten wir lange vergeblich  auf ein Modell wie z.B. den “Mirage-Pendel” der EBT SMB VHB oder auch  auf einen RBDe 4/4′-Pendel derselben Bahngesellschaften.

Unser Wunsch nach solch einem Modell für unsere Sammlungen wurde  immer grösser, so dass wir uns entschlossen, selber als erstes eine Mirage zu bauen.
Bald stellten wir fest, dass wir mit unserem Wunsch  nicht alleine waren. Eine erste kleine Probeserie war denn auch  schnellstens ausverkauft. Motiviert von diesem Erfolg realisierten wir  eine zweite Serie und konstruierten parallel dazu den Zwischenwagen.

Mit den gemachten Erfahrungen vom Konstruieren über Aetzen, Biegen,  Löten, Spritzen, Bedrucken und Montieren wagten wir uns anschliessend an  den Steuerwagen zum WILLISAUER-Mirage-Pendel. Er sollte so naturgetreu  wie möglich werden und doch gute Laufeigenschaften aufweisen. Viele  knifflige Detailprobleme warteten auf uns. Im Sommer 1995 war es dann  soweit. Unser Mirage-Pendel war komplett!

Was liegt näher als nach dem fast identischen Steuerwagen den  kompletten RBDe 4/4′-Pendelzug zu realisieren?
Natürlich forderte uns  diese Aufgabe wieder voll. Wollten wir doch auch bei einem kompletten  Neubau eines Triebwagens wieder auf möglichst genaue Detailtreue und  gute Laufeigenschaften achten.
1998 konnten wir die erste Serie RBDe  4/4′ Pendelzüge ausliefern. Nicht nur als Farbvariante, sondern mit  vielen Detailänderungen folgte der RBDe 566 in der Version von RM. Als  Zwischenprodukte realisierten wir aus EWII-Wagen die grün-crèmen AB  sowie die Personen-Gepäckwagen.

Im Jahre 2002 folgte die legendäre Be 4/4 der EBT und SMB.  Detailtreue gepaart mit guten Laufeigenschaften war die Aufgabe, die wir  uns gestellt hatten.
Ebenfalls 2002 folgten die 8-Türer Zwischenwagen  und Steuerwagen in diversen Varianten.
2003 folgten die Be 4/4 der  BODENSEE TOGGENBURG BAHN kurz BT in diversen Ausführungen.

Ein weiteres Highlight unserer Produktion ist sicher der Pendelzug  RBDe 4/4 II der in diversen Ausführungen erstmals im Jahre 2005  ausgeliefert wurde.
Bereits 2006 folgte der Steuerwagen zum Autozug der  BLS Lötschbergbahn. Sowie neu der RM/BLS Fusions Look mit anderer  Betriebsnummer.

Nun wagen wir uns an diverse Lokomotiven der SBB! Als erste soll die  Re 6/6 als Schweizer Messingmodell in gewohnter EMB-Qualität wiederum  viele Modellbahner begeistern. Weitere Highlights bilden das Krokodil Ce  und Be 6/8 sowie diverse Ausführungen von Re 4/4 II und Re 4/4 III  Lokomotiven.
Neuste Technologie mit aussen gelagerten Achsen wie beim  Original !!!
An dieser Stelle möchten wir es nicht unterlassen, all unseren Kunden  für Ihr Vertrauen herzlich zu danken. All unsere noch nicht Kunden  hoffen wir mit diesen einfachen Seiten etwas neugierig machen zu können.

Zeitungsartikel vom 9. Februar 2014: Ich bin mit dem Bähnler-Virus infiziert

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Durchsehen unserer Seiten.

/
Zurück zum Seiteninhalt